PSV - Gerlinde Winter

Herzlich willkommen!

„Aus Verantwortung für den Menschen!“ hat bereits mein ganzes Leben eine zentrale Bedeutung. Nach der Ausbildung zur Krankenschwester arbeitete ich viele Jahre in der Altenhilfe, zuletzt als Pflegedienstleiterin.

Jeder Mensch erlebt sein eigenes Schicksal. Unabhängig von Gutachten, Einstufungen oder Schulungen handelt es sich immer um individuelle und vielfältige Ansichten, Ziele und Bedürfnisse.

... aus Verantwortung für den Menschen!

 

Als unabhängige Pflegesachverständige und Gutachterin erstelle ich Gesundheitsgutachten für Behörden, Gerichte, Versicherungen, Privatpersonen und Pflegedienste.

Durch meine langjährige Berufserfahrung (seit 1992) in der Krankenpflege und stationären Altenpflege (seit 1995) in verschiedenen Funktionen und mit der staatlichen Prüfung der Weiterbildung am Wittener Institut für angewandte Pflegewissenschaft (WIFAP®) bin ich befähigt, umsichtig und unabhängig Gesundheitsgutachten von Kindern und Erwachsenen zu erstellen.

Hinter jedem Gutachten steckt ein menschliches Schicksal, das verantwortungsvoll behandelt werden will. Gutachten erstelle ich auf pflegewissenschaftlicher und aktueller Gesetzesgrundlage. Liegt bereits ein Pflegegutachten seitens der Pflegeversicherung vor, welches Sie für „nicht angemessen“ einschätzen, können Sie mich jederzeit bezüglich eines Widerspruchs ansprechen.

  • Pflegeversicherung SGB XI – Widerspruchsgutachten
  • Hilfestellung bei Antragstellung zur Pflegstufe bzw. Pflegegrad
  • Hilfestellung bei Widerspruchsformulierung
  • Sozialgerichtsgutachten

Eine richtige pflegerische Einschätzung eines hilfsbedürftigen Menschen ermöglicht Angehörigen und den Pflegediensten erst eine angemessene Versorgung eines Betroffenen. Daher berate ich Sie auf Wunsch in vertrauter Umgebung (Beratung in der Häuslichkeit). In dieser schnelllebigen Zeit ist es besonders wichtig, sich Zeit zu nehmen. Diese Zeit benötigt man, um mit Ihnen zu sprechen, um sich in Ihre individuelle Lebenslage hineinzuversetzen und Sie bestmöglich zu beraten.

Wenn Sie es wünschen, begleite ich Sie noch vor dem Begutachtungstermin durch den MDK und durch die Vielschichtigkeit des Gesundheitssystems.

Wenn es notwendig wird, erstelle ich Gutachten zum Hilfebedarf des Betroffenen und begleite Sie bei der Begutachtung.

Kundenstimmen:

"Wir betraten mit der Situation „Pflegebedürftige Eltern“ völliges Neuland. Da haben Sie uns zunächst telefonisch schon wertvolle Tipps gegeben. Und dann klappte es terminlich einwandfrei und ganz schnell. Es war im Beratungsgespräch eine gute Atmosphäre, freundlich und mit Einfühlungsvermögen. Uns Kindern wurde bewusst, wie sehr weit doch manches Verhalten unserer Eltern Hilfe erfordert. So haben Sie uns fachlich korrekt unterstützt, Pflegestufen zu beantragen. Der Stein wurde ins Rollen gebracht, dank Ihrer Mithilfe."
Fam. M. aus Lage

"kompetent, zielführend, man fühlte sich ernst genommen und verstanden, sehr verständlich und sehr freundlich, sehr sachlich und dennoch empathisch, pünktlich zum abgesprochenen Termin und schnelle Bearbeitung des Vorganges in Nachbereitung"
Frau F. aus Schlangen, Februar 2018

"Sehr gute Beratung, viel Einfühlungsvermögen, sehr zugewandt, Terminabsprachen waren ganz unproblematisch. Schwiegereltern fühlen sich gut beraten und für den Pflegeantrag gewappnet."
Frau M. aus Detmold, Januar 2018

"Eine solche Bratung hat den Vorteil, dass jemand Unabhängiges von außen neutral auf die Situation schaut, was einige Spannungen im familiären Umfeld nehmen konnte. Vielen Dank!"
Herr W. aus Heiligenkirchen, Dezember 2017

"Bezüglich der Beratungsqualität, Fachlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Terminabsprachen und des Erfolges und Einfühlungsvermögens sind wir vollstens zufrieden! Die Beurteilung Ihrer Arbeit ist mit 1A zu werten."
Herr G. aus Leopoldstal, Oktober 2016

"Durch Ihre Freundlichkeit und fachliche Beratung haben wir uns gut aufgehoben gefühlt. Das Durchsetzen des Widerspruchs zur Pflegestufe III zeigt ja auch den Erfolg"
Herr A. aus Berlebeck, September 2016

"Ich bin mit der Beratung und Begleitung für eine Pflegestufe meiner Mutter bestens zufrieden. Die anerkannte Pflegestufe 1 ist uns eine große Hilfe."
Frau Sch. aus Horn-Bad Meinberg, Februar 2016
  • Pflegebedürftigkeit SGB XI
  • Krankenpflege SGB VII
  • Hilfe zur Pflege SGB XII
  • Haftungsrecht
  • Beurteilung der konkreten Pflegebedürftigkeit nach Behandlungsfehlern oder Unfällen
  • Bewertung der Notwendigkeit von Freiheitseinschränkenden Maßnahmen sowie Beratung zur Vermeidung dieser Maßnahmen

Als Dozentin suche ich das Gespräch mit verschiedensten Berufsgruppen im Bereich des Gesundheitswesens, um neueste Erkenntnisse weiterzugeben und zu reflektieren.

Feedback des Pflegedienstleitungskurses 2018:

"Die Methoden sind abwechslungsreich und hilfreich. Die Inhalte kann man gut in die Praxis umsetzen. Durch die offene Art ist der Unterricht ist kurzweilig und erfrischend. Man kann gut zuhören."

"Sie haben eine unglaubliche Art, knochentrockene Dinge spannend rüberzubringen!"


Referenz des Bildungswerk Moorwiese 2018, Sandra Schultze:

"Ihrem breitgefächerten Fachwissen entsprechend bietet Frau Winter im Bildungswerk Moorwiese Kurse zu inhaltlich sehr vielfältigen Themen- und Fachbereichen an, beispielsweise zu aktuellen und grundsätzlichen pflegefachlichen Fragestellungen, zum professionellen Umgang mit speziellen Krankheitsbildern, zur Arbeitsorganisation aber auch zum fachgerechten Umgang der Leitungskräfte an den Schnittstellen zu MDK, MDS, Heimaufsicht, Angehörigen, Mitarbeitern etc und rund um das Themenfeld Kommunikation.
Wir haben Frau Winter als sehr fachkompetente und gut strukturierte Referentin kennengelernt, die es mit viel Empathie und einem positiven Sinn für Humor versteht, ihre Unterrichtsinhalte didaktisch und methodisch sinnvoll zu vermitteln und dabei Theorie und Praxis aufeinander zu beziehen. Kursteilnehmende beschreiben ihren Unterricht als praxisnah und lebendig."

  • Dozententätigkeiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Durchführung von internen Audits nach dem WTG (Wohn- und Teilhabegesetz) SGB XI
  • Überprüfung des Hilfsmittelbedarfs
  • Bewertung von Pflegeleistungen
  • Beratung in häuslicher Umgebung

Durch regelmäßige Fortbildungen und Schulungen gewährleiste ich einen hohen Standard. Dieser entspricht grundsätzlich dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand.

  • Staatlich geprüfte unabhängige Pflegesachverständige am Wittener Institut für angewandte Pflegewissenschaft (WIFAP®) 2015
  • Pflegedienstleiterin
  • Wohnbereichsleiterin
  • Praxisanleiterin
  • Krankenschwester
  • Hygienebeauftragte
  • Moderatorin
  • Risikomanagement
  • Organisationsmanagement
  • Risikomanagement
  • Intensivmedizin
  • Ethikbeauftragte
  • Stellvertretende Einrichtungsleiterin
  • Medizinproduktebeauftragte
  • Dokumentationsbeauftragte
  • Personalentwicklung
  • Implementierung „Leben bis zuletzt“ (Abschiedskultur) in der Altenhilfe
  • Durchführung von Qualitätsprüfungen in Senioreneinrichtungen nach SGB XI
  • Qualitätsmanagement, Qualitätszirkel

Kontakt

PSV - Gerlinde Winter


Silbergrund 51
32805 Horn-Bad Meinberg

+49(0)5234-206 30 90

info|ät|psv-wicgÜntegrÄpf.g2üde

Gerlinde Winter

PSV - Gerlinde Winter

05234-206 30 90

Verbände/Vereine

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe


WomNet - Unternehmerinnen in Lippe

Kundenstimmen

"Wir betraten mit der Situation „Pflegebedürftige Eltern“ völliges Neuland. Da haben Sie uns zunächst telefonisch schon wertvolle Tipps gegeben. Und dann klappte es terminlich einwandfrei und ganz schnell. Es war im Beratungsgespräch eine gute Atmosphäre, freundlich und mit Einfühlungsvermögen. Uns Kindern wurde bewusst, wie sehr weit doch manches Verhalten unserer Eltern Hilfe erfordert. So haben Sie uns fachlich korrekt unterstützt, Pflegestufen zu beantragen. Der Stein wurde ins Rollen gebracht, dank Ihrer Mithilfe."
Fam. M. aus Lage


"kompetent, zielführend, man fühlte sich ernst genommen und verstanden, sehr verständlich und sehr freundlich, sehr sachlich und dennoch empathisch, pünktlich zum abgesprochenen Termin und schnelle Bearbeitung des Vorganges in Nachbereitung"
Frau F. aus Schlangen
Februar 2018


"Sehr gute Beratung, viel Einfühlungsvermögen, sehr zugewandt, Terminabsprachen waren ganz unproblematisch. Schwiegereltern fühlen sich gut beraten und für den Pflegeantrag gewappnet."
Frau M. aus Detmold
Januar 2018


"Eine solche Bratung hat den Vorteil, dass jemand Unabhängiges von außen neutral auf die Situation schaut, was einige Spannungen im familiären Umfeld nehmen konnte. Vielen Dank!"
Herr W. aus Heiligenkirchen
Dezember 2017


"Bezüglich der Beratungsqualität, Fachlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Terminabsprachen und des Erfolges und Einfühlungsvermögens sind wir vollstens zufrieden! Die Beurteilung Ihrer Arbeit ist mit 1A zu werten."
Herr G. aus Leopoldstal
Oktober 2016


"Durch Ihre Freundlichkeit und fachliche Beratung haben wir uns gut aufgehoben gefühlt. Das Durchsetzen des Widerspruchs zur Pflegestufe III zeigt ja auch den Erfolg"
Herr A. aus Berlebeck
September 2016


"Ich bin mit der Beratung und Begleitung für eine Pflegestufe meiner Mutter bestens zufrieden. Die anerkannte Pflegestufe 1 ist uns eine große Hilfe."
Frau Sch. aus Horn-Bad Meinberg
Februar 2016